12.01.2019 – Hockeyjugend startet ins Turnierleben

Bei ihrem ersten Turnier erspielt unsere neu formierte Mayener Hockeyjugend mit Minis und D-Knaben/Mädchen eine Niederlage und drei Unentschieden in Trier. Kinder, Eltern und Trainer kamen glücklich und zufrieden nach Hause und sehen dem nächsten Turnier freudig entgegen.

Da staunten die Gastgeber aus Trier nicht schlecht, als um 11.30 Uhr der Tross des Mayener Hockeyclubs – Kinder, Eltern und Fans – die Wolfsberghalle zum jährlichen Hockeyturnier aller Jugendaltersklassen betrat. In den vergangen Jahren konnte die Mayener Beteiligung oft an einer Hand abgezählt werden. Nicht so in diesem Jahr: mit 14 Kindern im grün-weißen Trikot stellten die Eifelstädter vielleicht die größte Gruppe an Spielerinnen und Spielern der Altersklassen U6 (Minis) und U8 an jenem Tag.

Das Auftaktmatch bestritten unsere Minis gegen den PST Trier. In zwölfeinhalb Minuten wurde ein vier gegen vier auf vier Tore gespielt. Schnell gerieten wir gegen am Stock schon recht weit entwickelte Trierer in Rückstand. Weil unsere Minis aber über einen breiten Kader von unterschiedlichen Spielertypen verfügen wurde die zweite Hälfte der Spielzeit ausgeglichen gestaltet. Die Trierer hatten ihr liebe Mühe mit den robusten Mayenern um Linus Seninger, kamen kaum noch zu Torchancen und hätten wohl im weiteren Spielverlauf irgendwann den Ausgleich hinnehmen müssen. Doch die kurze Spielzeit bescherte den Mayener Minis die erste Niederlage, das erste Ergebnis überhaupt. Es war ja das erste Mal, dass unsere Hockeyjugend die heimische Halle verlassen und zu einem Wettstreit angetreten war.

Im zweiten Spiel unserer Minis gegen den HC Luxemburg wurde von Anfang an Gas gegeben. Arols Piroviq und Levi Bailey erzielten ihre ersten Treffer. Das Spiel endete 2:2. Damit hatten die Minis ihr erstes Turnier nach zwei Spielen beendet und unsere U8 war nun gefordert. In zwei Spielen gegen den HC Luxemburg wurde dann deutlich: athletisch und kämpferisch sind wir überlegen, spielerisch waren unsere Gegner manchmal noch einen Tick weiter. Die Spiele endeten 1:1 und 5:5. Emil Bohns trug sich gleich mehrfach in die Torschützenliste ein und auch Hanna Schwarz erzielte einen sehenswerten Treffer.

Alles in allem war es für unsere Kinder eine Riesengaudi. Die Eltern und mitgereisten Fans feuerten die jungen Athleten frenetisch an und auch wir Trainer und Betreuer haben aus diesem ersten Vergleich in fremder Halle wichtige Erkenntnisse gewonnen. Nun freuen wir uns auf unser Hockeyfest am 27. Januar in der Realschulhalle, bei dem wir hoffentlich noch den ein oder anderen jungen Hockeyspieler für unsere Teams hinzugewinnen. Im Training werden wir unsere Fähigkeiten am Hockeystock weiter ausbauen und noch viel hinzulernen. Und dann kann es kommen: das nächste Turnier.

Für unsere Minis spielten: Kilian Krümmel, Oskar Bohns, Sarina Müller, Klara Kaiser, Claas Hannus, Linus Seninger, Levi Bailey, Arols Piroviq,

Für unsere U8 traten an: Mika Flinsch, Emil Bohns, Hanna Schwarz, Levi Bailey, Claas Hannus, Linus Seninger, Julian Schweighöfer

Trainer und Betreuer: Heike Hoffmann (Jugendwartin), Oliver Hannus (Trainer), Mike Flinsch (Co-Trainer), Sabrina Hannus (Co-Trainer)

0 Kommentare

Dein Kommentar

Want to join the discussion?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.