D-Knaben viermal siegreich, auch die Minis überzeugen

Die Knaben D des HC Grün Weiss Tus Mayen haben beim Spieltag am 1. März 2020 in Mainz verdiente, längst überfällige Siege eingefahren. Gegen den SV Gau-Algesheim, den Kreuznacher HC und den TSV Schott Mainz wurde jeweils deutlich gewonnen. Die Mayener waren diesmal in Bestbesetzung zum Turnier angereist und hatten sich vorab weder von Winterferien noch vom Karneval von der Trainingsvorbereitung abhalten lassen. So konnten die Schützlinge von Cheftrainer Oliver Hannus gleich zu Beginn ihre Stärken auf den Platz bringen. Hinten standen Peter Franzen, Levi Bailey und Laurin Gadomski sicher und leiteten das Spiel der Mayener ein. Vorne waren Julian Schweighöfer, Hanno Frank und Linus Seninger stets anspielbar. Unterstützt wurden die Mayener Offensivkräfte von Hannah Schwarz, die diesmal als einziges Mädchen die Jungs-Truppe komplettierte. Coach Hannus zeigte sich vor allem vom Zusammenspiel untereinander beeindruckt: „Die Zeiten des reinen Ball-Hinterherlaufens sind Gott sei Dank vorbei. Die Spieler suchen und finden sich auf dem Platz. Wir verlagern die Seiten und bauen wenn nötig neu auf. Das sind für uns enorme Fortschritte.“ Zuletzt hatten die Mayener beim Heimspieltag in Mayen Anfang Februar noch viele Gegentore und Niederlagen hinnehmen müssen. Umso intensiver feierten Kinder und Eltern die Erfolgserlebnisse in Mainz. Co-Trainerin Sabrina Hannus fasste das Turnier wie folgt zusammen: „Wir mussten heute recht wenig coachen, denn unser Spiel lief quasi von alleine. Wir sind sehr stolz auf unsere Truppe.“

Im Anschluss an das D-Knabenturnier standen unsere Minis (Jahrgang 2013 und jünger) auf dem Platz. In zwei Partien gegen den SV Gau-Algesheim siegten die Mayener deutlich, gegen TG Worms gab es eine Niederlage und in einem packenden Spiel gegen den TSV Schott Mainz unterlagen die Mayener zwar knapp, jedoch war das Spiel so packend und reich an tollen Spielszenen, dass alle Kinder glücklich und zufrieden den Spieltag beendeten.

Für unser D-Knaben traten an: Laurin Gadomski, Peter Franzen, Hanno Frank, Julian Schweighöfer, Linus Seninger, Levi Bailey und Hanna Schwarz

Bei den Minis spielten: Sebastian Schweighöfer, Nils Thießen, Ole Frank, Naila Bailey, Claas Hannus, Joost Hannus, Leo, Klara Kaiser

0 Kommentare

Dein Kommentar

Want to join the discussion?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.