Darum ist Hockey eine tolle Sportart für Mädchen

Sarina (7) und Klara (6) gingen beim Bambini-Turnier in Bad Kreuznach auf Torejagd – zusammen mit gleichaltrigen Jungs.

Natürlich gibt es eine ganze Reihe von Sportarten, die für Mädchen hervorragend geeignet sind. Aber wir wissen, dass

Hockey für Mädchen ganz besonders interessant ist, weil

  • diese olympische Sportart viel Geschick und gleichzeitig Koordinationsvermögen erfordert (Stichwort: Multitasking 😉)
  • Mädchen dort Damen genannt werden: es heißt nämlich Damenhockey (im Kontrast zu „Frauenfußball“)
  • Hockey ähnlich wie Basketball „körperlos“ gespielt wird. Der Einsatz des eigenen Körpers ist nur sehr eingeschränkt möglich und daher sehen wir hier keine häßlichen Fouls und Grätschen
  • das Hockey eine Mannschaftssportart ist. Es ist nötig miteinander zu arbeiten statt gegeneinander, miteinander zu kommunizieren und sich gegenseitig zu helfen.

Ihr seid neugierig geworden und würdet gerne mal erfahren, wie es sich anfühlt, als Mädchen auf dem Hockeyplatz zu stehen und den Schläger zu schwingen? Unsere Trainingsgruppe ist derzeit noch gemischt – Mädchen und Jungen – und besteht aus ca. 20-25 Kindern, die von mindestens 4 Trainern betreut werden. Wir starten immer mit einem gemeinsamen Warm-up (Fangen, typische Kinderspiele), fegen dann durch einen Parcours aus Lauf- und Springübungen und gehen anschließend an den Stock. Der Einstieg in der Hockeysport bieten wir ab 4 Jahren an.

Meldet euch oder eure Kinder einfach bei den Trainern Oliver Hannus (bis 10 Jahre) und Yannik Dietz (10 – 17 Jahre) kurz an oder kommt spontan zum Kunstrasen. Sportbekleidung und Sportschuhe müssen mitgebracht werden. Alles andere stellen wir.

Oliver Hannus (Trainer U6, U8, U10 + Jugendwart) Tel. 0171/6066424, Email. oh@hockey-tus-mayen.de

Yannik Dietz (Trainer U12, U14, U16) Tel. 0172/4027443, Email. yannikdietz@me.com

U6 bis U10:     17 Uhr bis 18.30 Uhr

U12 und älter: 17.30 Uhr bis 19.30 Uhr),

Kunstrasenplatz Am Schützenplatz, 56727 Mayen

😃 wir sehen uns!

Bleib' mit uns in Kontakt - über Facebook!

Comments Box SVG iconsUsed for the like, share, comment, and reaction icons

Sonntag, 25.08.2019 – Gau-Algesheim/Heidesheim. An diesem sonnig-heißen Sonntag ging es für 20 Kinder unserer Jugendabteilung zu Spieltagen nach Rheinhessen. Bei der TSG Heidesheim traten unsere Mädchen D mit Trainer Oliver Hannus gegen starke Gegner aus Mainz, Kreuznach und Heidesheim an. Alle Spiele wurden meist deutlich verloren, die jungen Damen des Tus mussten einiges an Lehrgeld zahlen und erkennen, dass noch viel Technik-Training auf dem Trainingsplan gehört. Auch unsere Minis mit Trainerin Sabrina Hannus konnten keine Siege einfahren, verloren jedoch deutlich knapper im Ergebnis und schossen etliche Tore. Das Team mit Nils, Emil, Claas, Ole und Sebastian verkaufte sich teuer und ließ die die Trainer der Gegner wissen, dass mit dem Tus wieder zu rechnen ist.

Unsere D-Knaben (U8) unter der Leitung von Mike Flinsch und Jörg Franzen konnten dagegen die ersten Siege im 9 Kilometer entfernten Gau-Algesheim einfahren. Die Teams vom Kreuznacher HC und dem TV Alzey 2 wurden mit 7:1 und 7:0 deutlich geschlagen. Gegen die bereits recht weit entwickelte Mannschaft vom TV Alzey 1 setze es jedoch eine klare Niederlage (1:6, Tor für den Tus: Linus Seninger). Wegen der enormen Hitze auf dem Platz wurde das letzte Spiel gegen Mainz gestrichen. Alle Athleten und auch deren Eltern waren groggy und froh, mit einem gutem Gefühl die Heimreise antreten zu können.

Am kommenden Sonntag sind wir wieder mit 10 Kindern unterwegs: dieses Mal geht es zur TSG Kaiserslautern. Für uns Trainer ist es schön, zu sehen, mit welchem Eifer die Kinder den Hockeystock schwingen und unsere Arbeit auch sportlich erste Früchte trägt.

Bei der TSG Heidesheim spielten,

Mädchen D: Hanna Schwarz, Lisa Cormier, Klara Kaiser, Leonie Hoffmann und Pauline Dillmann, Trainer: Oliver Hannus

Minis: Nils Thießen, Emil Wagner, Ole Frank, Claas und Joost Hannus sowie Sebastian Schweighöfer, Trainerin: Sabrina Hannus

Beim SV Gau-Algesheim traten an:

Knaben D: Julian Schweighöfer, Linus Seninger, Mika Flinsch, Laurin Gadomski, Peter Franzen, Mattes Hoffmann, Claas Hannus, Trainer: Mike Flinsch und Jörg Franzen
... mehr lesenweniger lesen

27 Aug 2019, 12:21

Hockey-Club "Grün-Weiß" Tus Mayen e. V.

... mehr lesenweniger lesen

27 Aug 2019, 8:25

Hockey-Club "Grün-Weiß" Tus Mayen e. V.

... mehr lesenweniger lesen

NACHLESE: Das 1. Hockeysommercamp des HC Grün-Weiss vom 8. bis zum 10. August nahe Langscheid/Hausten-Morswiesen.

Herzlichen Dank an die Mega-Organisation an unseren Trainer und langjährigen Hockeycrack Mike Flinsch und seinem Team!

Und hier kommt sein ausführlicher Bericht:

Von Stockbrot bis Starkregen, Hockeykinder trotzten den Naturgewalten.

Liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger, liebe Hockeyfamilie,

vom 08.08.2019 – 10.08.2019 verbrachten wir mit unseren Hockeykindern und vielen Ihrer Eltern
eine schöne Zeit im Sommerhockeycamp auf dem Campingplatz „Falkleymühle“ im Nettetal.

Ziel des Hockeycamps war es, dass sich unsere Hockeykids vor dem anstehenden Schulbeginn nochmal so richtig austoben konnten.
Zu diesem Zweck organisierten die Trainer der Mayener U6 und U8 Hockeykinder (Sabrina Hannus, Sascha und Mike Flinsch) ein buntes Programm rund um den Hockeysport bei dem der Spass an erster Stelle stand. Die Örtlichkeit des Campingplatzes der Falkleymühle war hierfür bestens geeignet.
Denn dort gab es einiges zu entdecken, weit weg von Videospielen, Handyempfang, W- LAN und TV.

Zwei Tage waren die Hockeykinder in einer herrlichen Umgebung zusammen mit Ihren Eltern
und Trainern unterwegs und entdeckten die Natur.
Nach der Ankunft auf dem Campingplatz wurde zuerst das eigene Zelt mit Mama/Papa oder den Trainern aufgebaut. Hier war „wohnlich“ alles vertreten, was man sich nur vorstellen kann. Von der 2 Personen Dackelgarage über das Mount Everest Survival Zelt bis hin zur Zeltklasse Finka Deluxe.
Schnell waren sich die Kinder auch einig, wer bei wem im Zelt übernachtete.

Im Anschluss war es dann auch schon Zeit für das Mittagessen.
Nach alter Campingmanier gab es natürlich leckere Ravioli die im Dutchoven auf dem offenen Feuer
von den Kindern selbst zubereitet wurden.
Hier erschlossen sich kulinarisch völlig neue Wege, denn selbst die Kinder die bis dahin keine Ravioli
kannten, verlangten nach kurzer Zeit sogar einen Nachschlag.

Frisch gestärkt entwickelte sich sehr plötzlich eine sehr starke Gruppendynamik, denn kurz nachdem
das erste Kind spielerisch zum Hockeyschläger griff, standen schnell alle Hockeykids auf dem Rasen.
Dabei zeigten sie den Erwachsenen, dass es auch ohne Anleitung der Trainer zu einem super Spiel kommen kann.

Gegen 16:00 wurde es dann aber auch schon Zeit für Kaffee, Kuchen und Muffins, denn unser Wonneproppen und Hockeykindergartenkind Eric feierte mit allen Kindern unserer Hockeyfamilie seinen 3. Geburtstag.

Im Anschluss ging es für die jüngeren Kids unter Beaufsichtigung der Hockeyjugend auf den Campingplatzeigenen nagelneuen Spielplatz. An dieser Stelle nochmal ein großes Lob und Dank an Hanna, Sina, Lilly und Anni.
Obwohl alle Kinder den ganzen Tag über jederzeit Zugriff auf frisches Obst und Gemüse hatten, war der Hunger am Abend nach so viel Bewegung und frischer Luft entsprechend groß.
So wurde beim gemeinsamen Grillen ordentlich zugeschlagen.

Natürlich gehörten für uns Stockbrot und Marshmallows ebenso zum Lagerfeuer wie die Kohle zum Grillen.
In geselliger Runde warteten nun alle auf die Dämmerung, denn selbstverständlich stand an diesem Abend auch noch eine Nachtwanderung auf dem Plan.
Hierfür waren bereits alle Kinder bestens mit Taschenlampen und Knicklichtern ausgerüstet, so dass auch niemand verloren gehen konnte.

So zog die Hockeykarawane schon bald mit den Trainern voran und den Eltern als Gruppenabschluss los. Nachdem wir unser Ziel im Wald nach ca. 3,5 Km erreicht hatten durfte natürlich eine spannende Gruselgeschichte nicht fehlen.
Allerdings trug diese eher zur Erheiterung bei, gegruselt hat sich nicht wirklich jemand.

Wieder auf dem Campingplatz angekommen, wurde gemeinsam die Flagge des Hockeyclubs niedergeholt, womit symbolisch die Nachtruhe eingeläutet wurde.
Wenige Zeit später haben sich die Hockeykids zur Überraschung der Eltern und Trainer freiwillig
In Ihre Zelte zurückgezogen um am nächsten Morgen wieder fit zu sein.

Gut ausgeruht starteten am nächsten Morgen alle in den 2. Tag..
Die Betreuer hatten bereits das Feuer wieder entfacht und mit den Kindern für die Hockeyfamilie Rühreier mit Speck im Dutchoven zubereitet.
In der Zwischenzeit wurde von den Eltern der Frühstückstisch reichlich gedeckt.

Nach einem anständigen Frühstück stand eine Campingplatzrally auf dem Plan.
Dabei wurden die Kinder in vier Gruppen aufgeteilt und mussten über den gesamten Campingplatz verteilt die unterschiedlichsten Aufgaben aus dem Bereich Sport, Biologie und Mathematik lösen und sich neben einigen Rätseln noch einer Schatzsuche stellen.
Hier wurden alle Hürden mit Begeisterung überwunden und die Aufgaben in Teamarbeit gemeistert.

Am frühen Abend dieses Tages wurde durch die Trainer und Eltern eine kleine Krisenbesprechung abgehalten, denn ein starkes Unwetter wurde durch den Wetterdienst vorhergesagt.
Man entschloss sich das Hockeycamp nur dann abzubrechen, wenn es gefährlich werden könnte.

Gegen 18:00 setzte dann der Starkregen ein, der in Mayen sogar einige Keller überschwemmt hatte.
Da es jedoch zu keinem Gewitter kam, spielten die Kinder nun erst recht im Regen.
Mit jeder Menge Freude und Leichtigkeit des Kindseins trotzten sie nass und Matschverschmiert den enormen Regengüssen.

Als jedoch zum späteren Zeitpunkt das Gewitter einsetzte, durften wir uns mit unseren Schützlingen ins Restaurant des Campingplatzes Falkleymühle zurückziehen.
Dafür und für die stets vorhandene Hilfsbereitschaft und Fürsorge einen herzlichen Dank an die liebe Inhaberin Monika.
Nach zwei großen Schüsseln Pommes und einer Limo für die Kinder konnten wir uns zurück ins Zeltlager begeben, wo wir unser Hockeycamp am offenen Feuer gemütlich ausklingen ließen.

Wenn Sie und Ihre Kinder jetzt vielleicht Lust bekommen haben einmal den Hockeysport auszuprobieren, dann besuchen sie uns doch gerne während unserer Trainingszeiten Mittwochs
von 17:00 – 18:30 Uhr auf dem Hockeyplatz im Stadion am Mayener Schützenplatz.

Bericht: Mike Flinsch
... mehr lesenweniger lesen

Comment on Facebook

Vielen Dank für die Einleitung lieber Oliver Hannus 😉👍😘

Tolle Sache 👍 Toll das es Menschen gibt die hier viel Zeit für die Kids einbringen 👍🏑🏑

Es waren wirklich zwei schöne Tage für die Jugendlichen und wir hatten auch viel Spass

Unsere Ausstellung aus dem Foyer der KSK zum 100-jährigem Hockeyjubiläum kann weiterhin in der Brückenstrasse, Mayen in den Schaufenstern von www.scharbach-immobilien.de/ besichtigt werden.👍🏑🏑🏑Vielen lieben Dank für die Bereitstellung der Schaufensterfläche.
Kommt doch mal in die Brückenstrasse und schaut Euch die Ausstellung an. Ausserdem sind wir am Samstag 17.08.2019 mit einem grossen Airhockeyfeld auf dem Marktplatz Mayen im Rahmen des Kinderfest. Von 10 bis 16 Uhr.🏑🏑🏑könnt ihr dort Hockey ausprobieren.
... mehr lesenweniger lesen

Unsere Ausstellung aus dem Foyer der KSK zum 100-jährigem Hockeyjubiläum kann weiterhin in der Brückenstrasse, Mayen in den Schaufenstern von https://www.scharbach-immobilien.de/ besichtigt werden.👍🏑🏑🏑Vielen lieben Dank für die Bereitstellung der Schaufensterfläche.
Kommt doch mal in die Brückenstrasse und schaut Euch die Ausstellung an. Ausserdem sind wir am Samstag 17.08.2019 mit einem grossen Airhockeyfeld auf dem Marktplatz Mayen im Rahmen des Kinderfest. Von 10 bis 16 Uhr.🏑🏑🏑könnt ihr dort Hockey ausprobieren.Image attachmentImage attachment

Comment on Facebook

Schau mal Da Ra....Abstecher zu den Hannussen😉

Unsere weibliche Jugend (U16)

„Hockey, weil ich ein Mädchen bin“, dies war mal ein Werbeslogan des deutschen Hockeybundes.

Hockey – just for Fun!

Das unser Angebot für alle Eltern, Wiedereinsteiger und all jenige, die den Sport einmal ausprobieren möchten

Donnerstags ab 20:00/20:30 Uhr in die Burghalle, Einsteinstraße 3, Mayen

Ansprechpartner: Heike Hoffmann Tel. 01520/7975333 Email. heike.hoffmann@hockey-tus-mayen.de

Weibliche Jugend B beim Spiel mit PST Trier gegen HC Luxemburg am 12.01.2019