Aktuelles Training und Spielberichte

26.06.2016 Spielgemeinschaft VL Knaben A, Mayen/Koblenz

Zwei Auswärtsspiele, an einem Wochenende! Eine richtige Herausforderung für unsere Spielgemeinschaft, die aber mit erhobenem Kopf bestanden wurde. Heute haben die Jungs mit einem frühen Treffer einen guten Einstand ins Spiel gefunden, dann wurde es aber mehr und mehr verfahren und ruppig. Jakob bekam einen Ball ins Gesicht und musste behandelt werden. Der Gegner wurde stärker und konnte noch vor der Halbzeit den Ausgleich erzielen. Aber immer wieder waren unsere Jungs näher am 2 zu 1 als der Gegner, der wieder einmal mit älteren Spielern aufgelaufen war. Moritz ist besonders zu danken. Er Stand den zweiten Tag in Folge im Tor, war super präsent und immer konzentriert. Am Schluss ging dann leider wieder mal der Zusammenhalt der Mannschaft verloren und es wurde zuviel an den eigenen Mitspieler rumgemeckert. Man merkte, dass die Kondition nachließ und kein Coach am Spielfeldrand war. Dies nutzte der Gegner mit gezielten Einzelaktionen aus, um das 2 zu 1 zum Endstand zu erzielen. Mit einigen Blessuren und Erfahrungen ging es dann mit Volldampf Richtung Heimat um pünktlich zum Anpfiff des EM Fußballspiels Deutschland gegen Slowenien vor dem häuslichen Fernseher zu sitzen. 

Hockeyherren spielen Zuhause unentschieden

Beim letzten Heimspiel in Mayen sollten 3 Punkte sicher erspielt werden. Deswegen startete man druckvoll und setzte die Gäste von Anfang an unter Druck. Man konnte sich auch die ersten Torchancen erspielen, wurde aber erst durch eine Strafecke das erste mal gefährlich vor dem Tor. Nach 15 Minuten wurde es ausgeglichener und auch die Spielgemeinschaft Grünstadt/Kaiserslautern hatte die ersten Torchancen und Strafecken. Dank des heute überragenden Mayener Torwarts Moritz Wittig konnten diese alle abgewehrt werden. So lief das Spiel hektisch hin und her und man ging mit einem unentschieden in die Halbzeitpause.
Die Grün-Weissen bemühten sich in der zweiten Halbzeit weiter, konnten aber ihre Strafecken nicht nutzen und ließen noch einige gute Torchancen liegen. Der Gegner wurde dadurch stärker, war zum Glück für Mayen nicht besser im auswerten der Chancen und Ecken. In den letzten Minuten versuchten beide noch einen Glückstreffer zu erlangen, jedoch blieb es beim verdienten 0:0 für beide.
Es spielten: Moritz Wittig, Yannik Dietz, Christopher Lotz, Andreas Kempf, Justus Sörger, Konrad Apeldorn, Philipp Hesse, Fabian Pickert, Nicolai Nickel, Niclas Nickel, Florian Cebula und Rita Dietz

Spieltag der  Mädchen B in Bad Kreuznach

Am 12.06. machten sich die Mayener Hockeymädchen auf zu einem neuen Spieltag nach Bad Kreuznach. Gleich im ersten Spiel gegen den TSV Schott Mainz versuchte man bisher erprobte Spielzüge anzuwenden. Die Umsetzung konnte sich sehen lassen, jedoch fehlte es an erfolgreichen Abschlüssen. Demzufolge blieben die Tore bei den Mayenern aus. Die Gegner aus Mainz, welche ebenfalls ihr Können zeigten, konnten ihre Torchancen nutzen, sodass sie schlussendlich als Sieger vom Platz gingen.

Als nächstes und gleichzeitig auch letztes ging es gegen den HC Rot-Weiß Koblenz zurück aufs Feld. Die Mayener Mädchen machten nun ordentlich Druck, um zu verdeutlichen, dass sie ihren Gegnern nichts schenken. Dies konnte man bei diesem Spiel deutlich beobachten, da man sich immer wieder bis ans gegnerische Tor hervor kämpfte. Die Koblenzer mussten sich sehr anstrengen, um dem starken Spiel der Mayener entgegenzuhalten, jedoch hatten auch sie gute Angriffe, die sie mit insgesamt 3 Toren beendeten. Bei Mayen blieben die Tore leider aus.


Abschließend lässt sich jedoch sagen, dass die Mannschaft des Mayener Hockeyclubs immer mehr zusammenwächst und von Spiel zu Spiel deutliche Steigerungen zu erkennen sind.


Für Mayen spielten: Celine, Ida, Sina, Katharina, Sophia, Anna, Anna-Lena und Laura

Spieltag der  Mädchen B in Bad Kreuznach

Am 12.06. machten sich die Mayener Hockeymädchen auf zu einem neuen Spieltag nach Bad Kreuznach. Gleich im ersten Spiel gegen den TSV Schott Mainz versuchte man bisher erprobte Spielzüge anzuwenden. Die Umsetzung konnte sich sehen lassen, jedoch fehlte es an erfolgreichen Abschlüssen. Demzufolge blieben die Tore bei den Mayenern aus. Die Gegner aus Mainz, welche ebenfalls ihr Können zeigten, konnten ihre Torchancen nutzen, sodass sie schlussendlich als Sieger vom Platz gingen.

Als nächstes und gleichzeitig auch letztes ging es gegen den HC Rot-Weiß Koblenz zurück aufs Feld. Die Mayener Mädchen machten nun ordentlich Druck, um zu verdeutlichen, dass sie ihren Gegnern nichts schenken. Dies konnte man bei diesem Spiel deutlich beobachten, da man sich immer wieder bis ans gegnerische Tor hervor kämpfte. Die Koblenzer mussten sich sehr anstrengen, um dem starken Spiel der Mayener entgegenzuhalten, jedoch hatten auch sie gute Angriffe, die sie mit insgesamt 3 Toren beendeten. Bei Mayen blieben die Tore leider aus.

Abschließend lässt sich jedoch sagen, dass die Mannschaft des Mayener Hockeyclubs immer mehr zusammenwächst und von Spiel zu Spiel deutliche Steigerungen zu erkennen sind.

Für Mayen spielten: Celine, Ida, Sina, Katharina, Sophia, Anna, Anna-Lena und Laura

Hockeyherren verlieren Auswärts 4:2

Nachdem man eine sehr durchwachsene Saison gespielt hatte, ging es jetzt nur noch um die Platzierungsrunde. Bei den Hausherren in Alzey wollten die Mayener Jungs unbedingt punkten. Man begann druckvoll und erspielte sich die ersten Möglichkeiten. In der 10. Minute hatte man dann auch die erste richtige Torchance nach einem guten Kombinationsspiel zwischen Yannik Dietz und Nicolai Nickel. Nach einer Strafecke in der 28. Minute belohnten sich die Grün-Weissen mit dem 0:1 durch Nicolai Nickel. Die Gastgeber konnten aber noch vor der Halbzeitpause durch eine Ecke ausgleichen und so ging man mit einem unentschieden in die Pause.
Mayen versuchte nach der Pause wieder vorzulegen, konnten aber ihre Ecken nicht verwandeln. Die Mannen aus Alzey zeigten sich geschickter und und konnten durch zwei verwandelte Strafecken auf 3:1 davonziehen. Ab der 56. Minute musste man durch eine Gelbe Karte für Yannik Dietz zehn Minuten in Unterzahl überstehen. Durch einen sehenswerten Konter über Rita Dietz, der von Nicolai Nickel erfolgreich beendet wurde, konnte man nochmal kurz auf 3:2 verkürzen, aber wieder war es eine Ecke die zum Endstand von 4:2 für Alzey führte.
Es spielten: Moritz Wittig, Yannik Dietz, Christopher Lotz, Andreas Kempf, Justus Sörger, Simon Schroeder, Fabian Pickert, Nicolai Nickel, Niclas Nickel, Florian Cebula und Rita Dietz

Mädchen B

Am 22.05. 2016 machten sich die Hockey-Mädchen des HCGW TUS Mayen auf nach Heidesheim. Durch krankheitsbedingte Ausfälle starteten die Mayener mit ungeübter, kurzfristig eingesprungener Torfrau ins erste Spiel gegen den Kreuznacher HC 2. Immer wieder kämpften sich die Mädchen bis ans gegnerische Tor, jedoch konnte zunächst kein Treffer erzielt werden. Die Kreuznacher hatten mehr Glück, sodass sie bereits zur Halbzeitpause führten.

In der zweite Hälfte mobilisierten die Mayener nochmals alle Kräfte und ihnen gelang durch Laura der Anschlusstreffer. Da trotz starkem Spiel kein weiteres Tor von Mayen erfolgte und auch die Kreuznacher weiterhin sehr stark spielten, reichte es für Mayen nicht, um siegreich vom Platz zu gehen.

Ins zweite Spiel gegen den VfL Bad Kreuznach starteten unsere Mädchen deutlich stärker, sodass man den ersten beiden Toren von Bad Kreuznach durch Ida sehr schnell einen Treffer entgegensetzen konnte. Insgesamt zeigten sich die Mayener in diesem Spiel sehr Willensstark und motiviert, was zu einigen, leider nicht verwerteten, Torchancen führte. Auch bei diesem Spiel konnte Mayen leider keinen Sieg erlangen.

Der Spieltag in Heidesheim zeigte deutlich, dass sich die Mayener Mädchen B auch unter erschwerten Bedingungen nicht unterkriegen lassen und bis zum Schluss kämpfen. Es konnten zwei sehr schöne Spiele beobachtet werden, die deutliche Fortschritte der einzelnen Spielerinnen zum Vorschein gebracht haben.


Für Mayen spielten: Ida, Hannah, Emma, Laura und Anna-Lena


Nachwuchs macht es den Großen nach!

Wie es bereits vor zwei Wochen die Herrenmannschaft des HC Grün-Weiß Mayen vorgemacht hatte gewann die Spielgemeinschaft GWM/RWK das Heimspiel gegen den SC-Idar Oberstein. Die erste Halbzeit begann auf beiden Seiten sehr verhalten. Keine der beiden Mannschaften wollte ein frühes Gegentor riskieren. Dennoch gelang Thomas Engels in der 9. Min das 1:0 für die Gastgeber, nachdem Vincent Fuhrman einen verunglückten Ball der Idar-Obersteiner abfing und den freistehenden Stürmer sehenswert in Szene setzte. Geschockt von dem frühen Rückstand ließen sich die Gäste aus Idar-Oberstein bereits eine Minute später wieder auskontern und es stand sehr früh im Spiel 2:0. Nun gönnten sich die Gastgeber eine kurze Ruhepause und ließen den verunsicherten Gegner wieder ins Spiel kommen. Eine Strafecke konnte in der 15.min noch abgewehrt werden, 3 Minuten später folgte aber dann doch der zu dem Zeitpunkt verdiente Anschlusstreffer. Nun war der SC-Idar-Oberstein wieder am Drücker und erzielte in der 21. Min den 2:2 Ausgleichtreffer. Die Restlichen 9 Minuten der ersten Halbzeit verstrichen ohne ein weiteres Tor und somit ging man mit einem 2:2 zum Pausentee. In der zweiten Halbzeit wollten die Spieler der Heimmannschaft den Druck aus den ersten 10 min der ersten Halbzeit wiederholen und belohnten sich in der 39.min mit dem 3:2 durch Jakob Wirtz. Jetzt galt die Devise nicht wieder einzubrechen und wenn möglich sich mit einem weiteren Treffer etwas Sicherheit zu verschaffen. Dies gelang dann Vincent Fuhrmann in der 43 min. Beflügelt von der erneuten 2-Toreführung legten die Gastgeber nach und erzielten in der 46. und in der 48. Minute das 5:2, 6:2. Somit stand es 10 Minuten vor Ende der Spielzeit 6:2 für GWM/RWK. Nun setzte wieder die Ruhephase der Mannschaft ein und Idar-Oberstein kam in der Schlussphase wieder zu zwei Toren. Zusammengefasst konnte man sich auf die Gelungene Offensiv-Vorstellung der Mannschaft freuen, die Defensive wurde jedoch mehrfach vernachlässigt. Dennoch war es ein verdienter 6:4 Erfolg der Spielgemeinschaft.

Tagesturnier der A-Mädchen Pfingsten in Neunkirchen

Am 15.04.2016 stand das Tagesturnier mit den A- Mädchen in Neunkirchen an. Mit leichter Verspätung und vollgepackten Auto ging es los in Richtung Neunkirchen im benachbarten Saarland. Nach der Ankunft  stand auch schon das erste Spiel an. Die Gastgeber aus Neunkirchen gewannen 4:0 gegen die Mädchen aus Mayen., die wegen Spielermangel von anderen Vereinen unterstützt wurden. Im zweiten Spiel standen die Mayener Mädels der Mannschaft Saar05 aus Saarbrücken gegenüber. Das Spiel endete mit Unterstützung aus Kaiserslautern mit einem 4:0 Sieg für Mayen. In der Pause machten sich die A-Mädchen mit Hilfe von Trainerin Heike ans Aufbauen der Zelte. Das dritte und letzte Spiel gegen die Kaiserslautern Mädchen ging 0:2 aus. Dann hieß es auch schon umziehen, weil noch Fleisch zum Grillen gekauft werden musste. Nach einer Runde „ Eierschiessen“ verschwanden die Mädchen in Ihren Zelten. Irgendwann werden auch die besten Hockeyspieler müde. Am Sonntagmorgen gab es noch ein sehr leckeres Frühstück. Anschließend packten die Mayener Zelte und Taschen ein. Auf der Rückfahrt wurde noch ein kurzer Zwischenstopp in Daun mit ein paar Fahrten auf der Sommerrodelbahn gemacht.

( Bericht der Mädchen, Fotos Heike Hoffmann )

Hockeyherren starteten mit 3:1 Niederlage in die Rückrunde

Fotos: Norbert Fischer
Fotos: Norbert Fischer

Beim ersten Rückrundenspiel musste man direkt beim Tabellenführer in Koblenz ran. Die Mayener Jungs hatten sich viel vorgenommen und starteten gut ins Spiel. Mussten jedoch in der 10. Minute ein Strafecke hinnehmen, konnten diese jedoch souverän abwehren. Man erspielte sich auch die ersten Chancen, musste aber immer wieder aufpassen auf die schnellen Konter der Koblenzer. In der 31. Minute konnten diese einen zum 1:0 für Rot Weiß Koblenz erfolgreich beenden und drei Minuten später durch einen Schiedsrichterfehler zum Halbzeitergebnis von 2:0 erhöhen.

Nach der Halbzeit begannen die Grün-Weissen druckvoll und wollten sich noch Punkte sichern. Aber wieder waren es die Gastgeber, die in der 42. Minute glücklich das 3:0 erzielten. Danach versuchten die Mayener Jungs alles um wieder ran zu kommen und schossen kurz vor Schluss noch den Anschlusstreffer durch Peter Krämer.

Es spielten: Moritz Wittig, Niclas Nickel, Simon Schroeder, Justus Sörger, Nicolai Nickel, Florian Cebula, Philipp Hesse, Christopher Lotz, Yannik Dietz, Peter Krämer, Andreas Kempf, Konrad Appeldorn, Noah Schlegel und Rita Dietz

( Text: Herrenmannschaft)

 

Mädchenmannschaft Hockey-Club Grün-Weiss TuS Mayen e.V. 

(Foto: Rainer Bous)

Termine

Verbandsliga Mädchen B

11.09.2016 Spieltag in Koblenz

Verbandsliga Herren Feldsaison 2016/2017

in Vorbereitung

Events und Freundschaftsturniere

Termin in Planung vor oder nach den Sommerferien Hockeywandertag